Kostenlose Servicehotline:
0800 / 15 16 17 0

  phone
 







Auf der IGA 2017 in Berlin wird den Besuchern erstmals ein NaturRuh-Areal vorgestellt.

Die Bepflanzung bei NaturRuh-Arealen ist farbenfroh und pflegeleicht. Friedhofsgärtner wählen für die einzelnen Flächen standortgerechte Staudenmischungen aus. Die Mischungen
sorgen für eine jahreszeitliche Blühabfolge, d.h. eine saisonale Wechselbepflanzung wie bei klassischen Gräbern gibt es nicht. Die gewählten Pflanzenmischungen entwickeln und regulieren sich weitestgehend selbst. Dadurch strahlen NaturRuh-Areale eine Atmosphäre von Ursprünglichkeit und Natürlichkeit aus.

Friedhofsgärtner unterstützen fachgerecht die selbstregulierende Dynamik des Pflanzenwachstums. Sie jäten in bestimmten Abständen Unkraut, gießen während der Trockenzeiten und achten auf die Gesundheit der Pflanzen. Zudem kümmern sich Friedhofsgärtner um die Instandhaltung der Futterstellen, Nisthilfen für Insekten und Nistkästen.

Die Idee des "NaturRuh-Areals" wurde von den Besuchern der IGA gut angenommen. Die natürliche Gestaltung, die entscheidend für diese Fläche ist, spiegelt auch die auf dem Foto "eingefangene" Morgenstimmung wieder.

Fotos: BdF, Bonn & Treuhandstelle

Links:


Dateien zum Download: